Schwangerschaftsupdate 26. SSW - Feindiagnostikultraschall und erste ''richtige'' Tritte

Sonntag, 12. Februar 2017

Hallo ihr Hübschen,

das letzte Schwangerschaftsupdate liegt nun bereits gute 4 Wochen zurück und demnach befinde ich mich nun schon im 7. Monat! Boa... 7. Monat! Ich kann es kaum fassen! 7 Monate trage ich mein Baby nun schon unter dem Herzen und gefühlt muss ich nur  noch 2x schlafen (übertrieben ausgedrückt!) bis ich meinen kleinen Jungen auf dem Arm halten darf! Die Zeit rennt so wahnsinnig schnell! Im heutigen Update möchte ich euch erzählen wie es mir die letzten Wochen ergangen ist, was wir bereits erledigt haben und was sonst noch so anstand.




Daten und Fakten

Aktuelles Gewicht: 68,3kg (Zunahme gesamt ca. 5,3kg)
Das Baby wiegt ca. 760gr und misst dabei rund 35,6 cm
Errechneter Entbindungstermin: 24.05.2017

Me, myself and i ...

Bereits im letzten Update hatte ich euch erzählt, dass es mir allmählich schwer fällt meine Socken anzuziehen oder meine Schuhe zu binden und jaaaa... das ganze ist (oh Wunder...) noch immer so... tendenziell sogar noch schlimmer geworden....! Naja... mein Bäuchlein ist in den letzten Wochen auch wirklich extrem gewachsen und wenn man sonst immer relativ schlank war merkt man nun eben, dass da etwas im Weg ist.

Übrigens habe ich in den letzten 5 Wochen, also seit meinem letzten Schwangerschaftsupdate stolze 2,4 kg (seit Beginn der SS 5,3kg) zugenommen und unglaubliche 5 cm an Bauchumfang (seit Beginn der SS 9cm) zugelegt... schon alleine in der letzten Woche kamen 2 cm hinzu! Ich bin fast schon erschrocken, als ich die Zahl auf dem Maßband abgelesen habe und mit der Vorwoche verglichen habe, aber gut.... irgendwohin muss der kleine Mann ja schließlich wachsen, gell :-)

Schwangerschaftsstreifen habe ich bislang übrigens noch nicht, vielleicht habe ich ja Glück, und bleibe davon verschont.


Auch das Schlafen und vor allem das Aufstehen wird langsam etwas unangenehmer bzw. schwieriger. Bis man eine geeignete Liegeposition findet kann es doch male in Wenig dauern und auch das Aufstehen funktioniert plötzlich nicht mehr so wie noch vor ein paar Monaten. Morgens rolle ich mich regelrecht seitlich aus dem Bett, was mir momentan immer noch am angenehmsten ist. Ab und zu hatte ich auch Muskelkrämpfe bzw. sind mir besonders nach langem Liegen die Beine oder Arme eingeschlafen. Durch all das fühle ich mich zeitweise wirklich wie eine "alte Frau", aber gut..... wahrscheinlich muss auch da jede schwangere durch.

Durch meine Vorwandplazenta blieb es mir leider länger verwehrt meine Spatz spüren zu dürfen, aber just nachdem ich mein letztes Update veröffentlicht hatte meldete er sich <3 und das mittlerweile auch wirklich täglich <3 Inzwischen merkt man auch viel viel mehr als ein leichtes Kribbeln oder Flattern! Vor allem abends nehme ich seine Tritte doch recht stark wahr! Auch der werdende Papi darf das ganze nun schon über die Bauchdecke spüren und teilweise sieht man den Bauch auch schon ein wenig "hochploppen" wenn sich das Krümelchen dreht, streckt oder Mami mit Tritten "ärgert". Ein wahnsinnig schönes Gefühl, wodurch nun auch mein Freund die Schwangerschaft viel viel intensiver miterlebt!



Vorsorgeuntersuchung

Nachdem bei mir leider durch einen angeborenen Herzfehler eine Risikoschwangerschaft vorliegt hatten wir Mitte Januar einen Feindiagnostik Ultralschall wo alle Gliedmaßen und jedes einzelne Organ akribisch vermessen wurden und somit festgestellt wurde ob die Entwicklung zeitgemäß ist und überhaupt alles richtig arbeitet. Glücklicher Weiße gibt es hier nichts negatives zu berichten. Dem kleinen geht es super, alle Organe sind voll entwickelt bzw. angelegt und arbeiten bereits selbstständig. 

Schon Wahnsinn, wenn man bedenkt dass das Würmchen vor einem halben Jahr noch gar nicht existierte und nun quasi schon selbstständig überleben kööööönnte, bzw. gute Überlebenschancen hätte! Auch meinen großen Zuckertest hatte ich an diesem Tag. Meine Frauenärztin meinte dass meine Werte nicht besser sein könnten ;-) sowas hört man als werdende Mami natürlich gerne!


Gekauft und erledigt

Inzwischen haben wir uns auch eine Wickelkommode gekauft bzw. bereits aufgebaut. Uns war es wichtig, dass man die Kommode auch nach dem Wickelalter weiterverwenden kann und nicht weggeben muss. Entschieden haben wir uns daher für eine "normale" Malm Kommode mit 4 Schubladen sowie einem passenden Wickelaufsatz (via Amazon erhältlich). Von der werdenden Omi, also meiner Mama gab es dann die passende Wickelauflage. 

Nachdem der Nestbautrieb so allmählich bei mir einsetzt habe ich die Klamotten (wo übrigens im Januar auch noch das ein oder andere Teil bei uns eingezogen ist... upsi...) natürlich sofort gewaschen und fein säuberlich in die Kommode eingeräumt. Übrigens haben wir uns Skubb Einlagen von Ikea zugelegt, mit denen wir Knirpsis Klamotten perfekt sortieren können.


Teilweise erwische ich mich, wie ich einfach so vor der Kommode stehe, in den Kästen "wühle" oder einfach den Anblick auf die zuckersüßen minikleinen Klamöttchen genieße. Irgendwie doof (?) und wahrscheinlich können das nur Frauen nachvollziehen die entweder bereits Kinder haben oder auch gerade schwanger sind :D Wie dem auch sei.

Für einen Namen haben wir uns jetzt übrigens auch entschieden. Um die Privatsphäre etwas zu wahren möchte ich das ganze hier allerdings (noch) nicht öffentlich machen. Ob ich den Namen vielleicht nach der Geburt verraten werde kann ich euch auch noch nicht sagen. Mal sehen. Ich hoffe ihr habt dafür Verständnis.

Was sagt ihr zur wirklichen Explosion meines Bauches? 
An die (werdenden) Mamis da draussen: war euer Bauch Anfang des 7. Monats auch bereits so groß?




Das könnte dir außerdem gefallen

7 Kommentare

  1. Hallo Süsse.
    Schön zu lesen dass es euch gut geht. Meine Kleine ist jetzt 1Jahr alt. Da kommt noch ganz viel auf dich zu, freu dich drauf😉 Mein Bauch war damals nicht so gross wie deiner. Ich musste richtig lange warten bis die Leute glaubten dass ich wirklich schwanger bin😂 liebe Grüsse Jessica von
    http://www.mein-notizblog.com

    AntwortenLöschen
  2. Hach, wie schön das zu lesen ist ♥
    Es freut mich sehr für dich!
    LG ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde mir vor Vorfreude auch ständig die Sachen anschauen und müsste aufpassen, nicht viel zu viel Zeug zu kaufen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Hust* da muss ich auch tierisch aufpassen haha
      Ist aber auch alles so goldig :D

      Löschen
  4. Ein süßes Babyfoto. Da hab ich mich auch immer sehr drüber gefreut.
    Im 7. Monat fing der Bauch gerade so an, größer zu werden. Schuhe konnte ich allerdings noch gut selber anziehen. Das kam dann erst zum Schluss, dass mein Mann mir helfen sollte.
    Klar schaut man sich als Baldmama die Klamotten usw. öfters an. Ist ein schönes Gefühl, nicht wahr?:)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ramona,

    bei dir hat sich ja schon richtig was getan!

    Ich meine, dass sich unser Schatz gestern zum ersten Mal bemerkbar gemacht hat aber ob ich die Bauchgefühle so gut zuordne - ich weiß es nicht. Auf jeden Fall bin ich gespannt auf die kommende Kugelzeit...

    Liebe Grüße&ein schönes Wochenende,
    Linda

    AntwortenLöschen
  6. Eine wunderschöne Reise beginnt, dass grösste Gut das man weitergeben kann sind die Kinder, ich selber habe die Erfahrung auch schon machen dürfen. Mein Tipp ist
    hallte die Zeit auf Bildern fest die dir lange Freude machen werden.z.b http://www.baystudios.ch/schwangerschaftsfotografie

    LG Maria

    AntwortenLöschen