REVIEW: MISSHA Near Skin Real Essential Moringa Oil || für ölige Haut

Donnerstag, 31. März 2016

Hallo ihr Hübschen,

als ich vor einigen Wochen beim Frisör war und einige Klatsch-Zeitschriften durchblätterte stieß mir eine Schlagzeile sofort ins Auge: "Moringaöl, DAS Anti-Aging-Wundermittel". Okay....?! Ich kenne so einige Mittelchen die der vorzeitigen Hautalterung entgegen wirken sollen, aber von Moringa Öl habe ich bisher noch nie etwas gehört.... zumindest nicht als Hautpflegewunderwaffe. Umso mehr freute ich mich, dass ich das Essential Moringa Oil von Missha testen durfte.


Eckdaten:

Hersteller: Missha
Bezugsquelle: Missha Onlineshop
Inhalt: 30ml
Preis: 24,80€

Inhaltsstoffe:

Moringa Oleifera Seed Oil ,Caprylic/Capric Triglyceride, Isoamyl Laurate, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Carthamus Tinctorius (Safflower) Seed Oil, Oenothera Biennis (Evening Primrose) Oil, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil, Citrus Grandis (Grapefruit) Peel Oil, Citrus Limon (Lemon) Peel Oil, Lavandula Hybrida Oil, Pelargonium Graveolens Flower Oil, Citrus Nobilis (Mandarin Orange) Peel Oil, Juniperus Mexicana Oil, Spilanthes Acmella Flower Extract, Hexapeptide-9, Tripeptide-29



Was ist Moringa Öl überhaupt?

Moringa Öl enthält zahlreiche Antioxidantien und ist besonders reich an Vitamin A und C was der frühzeitigen Faltenbildung entgegen wirken soll. Weitere Vitamine, Eisen, Zink, Kupfer und Magnesium schützen die Zellen und stimulieren die Zellreparatur sowie den Regenerationsprozess der Haut. Moringa hat ausgeprägte Anti-Aging, Anti-Akne und Detox-Eigenschaften. Der enthaltene Wirkstoff Schwefel, der eine wichtige Komponente von Kollagen und Keratin ist, sorgt für eine straffe und elastische Haut. Mit insgesamt 46 antioxidativ wirksamen Stoffen ist Moringa eine der effektivsten Jungbrunnen, die wir kennen.


Die vielen Wirkungsweisen des Öls im Überblick:
  • ist dem eigenen Hautfett sehr ähnlich und wird daher gut aufgenommen
  • wirkt entzündungshemmend und antibakteriell
  • unterstützt den Heilungsprozess
  • neutralisiert (Körper-)Gerüche
  • wird nur sehr langsam ranzig (lange Haltbarkeit ohne notwendige Konservierungsstoffe)
  • wirkt gegen trockene Haut (durch die enthaltenen Omega-Fettsäuren)
  • bindet Feuchtigkeit
  • nährt die Haut durch enthaltene Mineralstoffe
  • enthält 46 Antioxidantien (unter anderen Vitamin E, A, C und K, Zink, Magnesium und Selen), die freie Radikale auffangen, unschädlich machen und somit die Hautalterung verlangsamen
  • hilft durch das enthaltene Vitamin A Kollagen zu bilden
Quelle: Codecheck


Klingt sehr vielversprechend und im Grunde genau nach dem was ich, bzw. meine Haut braucht!
Meine Haut würde ich als klassische Mischhaut bezeichnen. Während die Partie an den Wangen zeitweise an einigen Stellen recht trocken ist, fettet meine Haut in der T-Zone relativ schnell nach. Dadurch, dass ich meine Pflege umgestellt habe ist meine Haut zwar weitaus reiner geworden und auch nicht mehr sooo fettig, aber trotzdem habe ich (besonders an bestimmten Zyklustagen) noch öfters kleinere Unreinheiten - vor allem an Kinn und Nase. Ja, und last but not least darf man mit 28 Jahren ja gerne ein bisschen was gegen Hautalterung tun, oder ;)?


Das Öl kommt in einem runden gläsernen Flakon mit Pipette daher. Das Packaging ist sehr clean, aber durch den goldenen Schraubverschluss recht hochwertig gehalten. 

Durch die Pipette (die sich übrigens vollständig füllt) kann das goldgelbe Öl sehr leicht dosiert und entnommen werden. Für mein ganzes Gesicht benötige ich nur wenige Tropfen, weswegen ich das Öl als recht ergiebig beschreiben würde.
Da ich mit meiner momentanen Hautpflegeroutine relativ gut fahre und auf manche Produkte (AHA + BHA) nicht verzichten möchte habe ich das Moringa Öl in mein abendliches Hautpflege-Ritual eingebaut. Nachdem ich meine chemischen Peelings aufgetragen habe gebe ich mir also ein paar Tropfen des Moringa-Öl´s auf die Handflächen und verteile es gleichmäßig in meinem Gesicht. Hierbei sei anzumerken, dass das Öl sehr langsam einzieht und ein starker Ölfilm auf der Haut zurück bleibt! In der Früh, vor dem Schminken würde ich es bei meiner leicht öligen Mischhaut somit nicht unbedingt verwenden, vor dem Schlafengehen hingegen stört mich der ölige Film wenig.

Nach einigen Wochen Anwendung kann ich sagen, dass meine Haut gut genährt ist und auch morgens sehr prall und rosig erscheint.


Da meine Haut durch die Umstellung meiner Pflegeprodukte inzwischen ohnehin schon reiner geworden ist, kann ich nicht sagen ob das Öl hier zusätzlich unterstützend wirkt. Jedenfalls vertrage das Öl sehr gut und meine Haut reagiert weder mit Unverträglichkeit noch mit Unreinheiten. Weitere Verbesserungen meiner Haut konnte ich allerdings bislang nicht unbedingt feststellen.

Fazit:

Ich mag das Öl zwecks seiner reichhaltigen Pflege und der tollen Bestandteile und Wirkungsweisen des Moringa-Öls sehr gerne! Zwecks des Ölfilm wende ich das Produkt nur abends vor dem Schlafengehen an. Trotzdem kann ich sagen, dass mein Gesicht auch am Morgen noch sehr gut durchfeuchtet ist und sich prall und rosig anfühlt. Bei anderen Nachtcremes hatte ich dies nie, deshalb glaube ich, dass ich Gesichtsöle von nun an fest in meine abendliche Routine integrieren werde. Ob ich, wenn mein Öl aufgebraucht ist wieder zum Near Skin Real Essential Moringa Oil von Missha greifen werde oder ein anderes ausprobieren möchte weiß ich noch nicht :)


Kennt ihr Moringa als Anti-Aging Wunderwaffe bereits?
Habt ihr Erfahrungen mit Gesichtsölen?
Welches ist euer liebstes?






Das könnte dir außerdem gefallen

6 Kommentare

  1. Das es wirklich eine Anti-Aging-Wunderwaffe ist glaube ich nicht.
    Ich könnte mir aber gut vorstellen,dass dieses Gesichtsöl die Haut
    gut trockene Haut mit Feuchtigkeit versorgt und aufpolster.

    Danke für deinen guten Bericht.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Moringa ist doch glaube ich eine Frucht oder? Also ich finde solche Ölprodukte unheimlich interessant, aber irgendwie habe ich mich das bei meiner öligen Mischhaut bisher nie getraut. Ich hab immer Schiss das meine T-Zone noch öliger wird. An den Wangen hab ich eher normale Haut, die aber zu Rötungen neigt. Vielleicht sollte ich mich doch mal überwinden und ein Öl in meine Routine einbauen. Danke für die ausführliche Review.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub das ist ne Blume. Nee probier Gesichtsöle unbedingt mal aus! Deine T-Zone wird auf jeden Fall nicht öliger werden :) hab ja selber Mischhaut.

      Löschen
  3. Mir Gesichtsöl habe ich keine gute Erfahrungen gemacht. Ich unheimliche viele Pickel bekommen.

    Gruß
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Ist Moringa nicht ne Pflanze?! - Keine Ahnung, aber das Öl klingt interessant :-)
    Ich dachte früher auch immer, dass Öl und Mischhaut nicht funktioniert, tut es bei mir aber doch.
    Die Marke Missha ist mir im Zusammenhang mit der CC Cream ein Begriff. Die soll ja super sein...

    LG Manuela
    Blush & Sugar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung :D ich habs ehrlich gesagt nicht gegoogelt :D Hab mich früher auch NIE an Öl heran getraut weil ich auch die Angst hatte dass das ganze dann noch öliger wird - aber ganz im Gegenteil! Wie gesagt ich bin schwer begeistert und Hautöl wird auf jedem Fall ein fester Bestandteil meiner Gesichtrspflegeroutine bleiben :) Hab allgemein bisher überwiegend positives über die Produkte von Missha gehört und gelesen :)

      Liebe Grüße zurück

      Löschen