BLOGPARADE: Hinter den Kulissen - Teil 2 -
Mein Bloggerreich - wo und wie meine Fotos entstehen

Mittwoch, 23. März 2016

Hallo ihr Lieben,

zu meinem Equipment habe ich euch ja schon in Teil 1 dieser Blogparade einiges erzählt. Heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in mein "Bloggerreich" geben und euch zeigen wo und wie meine Blogfotos entstehen.



Der Ort des Geschehens

Da ich mit meinem Freund und meinen beiden Katzen in einer 3-Zimmer-Wohnung lebe und wir noch keine Kinder haben steht ein Raum quasi "frei" und dient mir als Abstellraum, Bloggerzimmer UND neuerdings besitze ich auch einen Schminktisch (Juhu!!!) der hier ebenfalls seinen Platz findet :D Durch die räumliche Situation ist es mir also möglich mein "Fotostudio" (oh Gott, das klingt so hochtrabend - derweil ist das ganze im Grunde so banal - mir ist allerdings kein anderer Namen dafür eingefallen ^^) immer komplett aufgebaut zu lassen. Für mich als fauler Mensch sehr praktisch! Denn so kann ich nach Lust und Laune "mal schnell" Fotos machen ohne tausende Sachen aufbauen zu müssen!


In der Mitte seht ihr also eine Kommode die mir als Ablage für meine Produktfotografie dient. Als Fotounter- und Hintergrund nutze ich - wie schon in meinem ersten Beitrag erwähnt - eine mattweiße abwischbare Folie welche ich mir für ein paar Euro im Baumarkt besorgt habe :) Total praktisch, denn wenn mal was umfällt kann man das ganze ganz easy abwischen.

Links und Rechts neben meiner Kommode befinden sich dann meine beiden Softboxen die mir zu jeder Tages- oder Nachtzeit perfektes (Tages)Licht bieten. Ich kann an dieser Stelle nochmals betonen, dass diese beiden Lichtquellen wohl die mit Abstand wichtigste und beste "Investition" (eine Studioleuchte kostet bei Amazon ca. 30€) für meinen Blog waren! Die Produkte werden durch die Softboxen optimal ausgeleuchtet und man ist somit nicht mehr unbedingt auf Tageslicht angewiesen! Fotos um 22 Uhr?! No Problem!!! Wenn ihr nicht die Möglichkeit habt direkt vor dem Fenster (bei Tageslicht, nicht im direkten Sonnenlicht) zu fotografieren kann ich euch nur ans Herz legen euch zwei Studioleuchten zuzulegen! Das macht wirklich einen sooooo enormen Unterschied!

So entstehen meine Fotos

Wie in meinem ersten Beitrag schon angesprochen habe ich null Ahnung von Kameraeinstellungen und kann euch somit auch nicht viel (eigentlich nix) dazu sagen! Ich fotografiere mit meiner Lumix FZ200 immer im Automatikmodus (Intelligente Automatik), d.h. die Kamera regelt die Einstellungen alle selbst und ich muss mich um nichts mehr kümmern. Für meine Anforderungen genügt das ganze vollkommen und daher habe ich (momentan) auch nicht den Drang meine Kenntnisse dahingehend auszuweiten. Vielleicht kommt das ganze irgendwann, momentan allerdings denke ich nicht :)


Meistens fotografiere ich relativ großflächig und schneide mir mein Bild, bzw. den Bildausschnitt den ich haben möchte im Nachhinein zurecht.

Meine AMu´s enstehen ebenfalls in meinem Schminki/Bloggerzimmer. Hierzu setze ich mich vor eine helle Wand, stelle meine Studioleuchten links und rechts vor mich, die Kamera auf dem Stativ dazwischen - Selbstauslöser eingestellt oder Fingerchen auf den Auslöser... und los gehts! Ebenfalls alles im Automodus. Auch meine AMu-Fotos, besser gesagt die Detailaufnahmen von Augen oder Lippen fotografiere ich zuerst großflächig oder schneide mir das ganze dann später entsprechend aus Fullface Fotos zurecht. Übrigens - all meine Bilder entstehen ohne Blitz! Ich finde dass die Farben ohne Blitz einfach viel besser und originalgetreuer rüber kommen.



Wie ihr seht, das ganze ist wirklich banal und es Bedarf - zumindest in meinen Augen - nicht unbedingt an Highend Equipment. Beachtet man ein paar kleine Dinge (wie schon angesprochen ist gutes Licht für mich das A und O) kann man auch mit den einfachsten Mitteln gute Ergebnisse erzielen :)


Schaut auch unbedingt noch bei den anderen Mädels vorbei! Gerne könnt ihr auch selbst einen Beitrag zu dieser Blogparade beisteuern (siehe InLinkz unten) ;)

Montag, 21.03.2016
Ramona von Ramona´s Beautyblog - "Mein Equipment"
Sandra von Wish Dream Star - "Mein Equipment, mein "Arbeitsbereich" wo alles entsteht

Dienstag, 22.03.2016
Jessie von Lady Musja - "Mein Blogschrank/bereich"
Lisa von Draufgeklatscht - "Wie meine Beiträge entstehen / Blogalltag"

Mittwoch, 23.03.2016
Ramona von Ramona´s Beautyblog - "Mein Bloggerbereich - wo und wie meine Bilder entstehen"

Donnerstag, 24.03.2016
Colli von ToBeYoutiful - "So schieße und bearbeite ich meine Fotos"
Lisa von Draufgeklatscht - "Bildoptimierung - hole das Beste aus deinen Fotos heraus"

Freitag, 25.03.2016
Jessie von Lady Musja - "Mein Equipment / So entstehen meine Fotos"
Melanie von Beautype - "Hier entstehen meine Fotos"
Katja von Schminktussis Welt - "Wie ich meine Blogfotos bearbeite"

Samstag, 26.03.2016
Kathrin von Lacknerds - "Hinter den Kulissen bei Lacknerds: Meine Sammlung, mein Fotoplatz"
Saskia von The Beauty and the Blonde - hinter den Kulissen - so entstehen meine Fotos

Sonntag, 27.03.2016
Ramona von Ramona´s Beautyblog - "So bearbeite ich meine Blogfotos"
Bianka von Pastellmädchen - "How i edit my pictures in photoshop"



Wo entstehen eure Fotos für den Blog?



Das könnte dir außerdem gefallen

12 Kommentare

  1. Sehr schöner Beitrag!
    Die Blogreihe gefällt mir echt sehr gut. Kann man noch viel lernen :-)

    Ich hab mittlerweile auch eine Softbox. Echt das beste Licht überhaupt!
    Eine zweite macht momentan noch keinen Sinn, da ich die nicht vernünftig stellen kann. Aber da mein Schminktisch mit Fotobereich am Fenster ist, geht es meist mit dem Licht.
    Ich hab auch einen Fotokurs gemacht, damit ich aus meiner Kamera mehr rausholen kann. Für mich die beste Entscheidung überhaupt! Die Fotos werden bei mir 1000000x besser als mit der Automatik. Besonders was die Helligkeit und Farbtreue angeht. Zudem kann man schön mit der Tiefenschärfe spielen.
    Mein Problem bleibt eher weiterhin die Fotogestaltung. Da hab ich nicht so das Händchen für.

    AntwortenLöschen
  2. Richtig toller Bericht!! Vielen Dank für den Einblick!
    :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    auch hier wieder ein super Beitrag - kurz und knapp, aber trotzdem alles enthalten was rein muss. Ich werde mir jetzt auch so eine Baumarktfolie kaufen, das erscheint mir doch sehr praktisch.

    Ganz toller Beitrag und eine super Blogparade.

    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde solche Einblicke bei anderen Bloggern immer wahnsinnig interessant.
    Meine Bilder entstehen total unprofessionel auf einer weißen Grundlage, die ich immer vor unser Terrassenfenster schiebe und losfotografiere. Da ich dabie sehr auf die Lichtverhaältnisse angewiesen bin, kann ich leider gar nicht so flexibel fotografieren wie ich es gerne möchte. Den Gedanke, mit Softboxen zuzulegen, habe ich schon lange, allerdings kann ich diese nicht aufgebaut im Wohnzimmer stehen lassen....

    LG Manuela
    Blush & Sugar

    AntwortenLöschen
  5. So in der Art geht das bei mir auch :) Wobei ich zur Zeit noch Stoff-Hintergrung habe, den ich mir bei IKEA zurechtschneide. Dieser kommt dann immer in die Waschmaschine, wenn er dreckig ist. :) Aber ich überlege definitiv zu Bauhaus zu fahren, weil abgewischt ist so ein Hintergrund doch schneller :)
    Allerliebst
    Mona

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller Beitrag und vielen Dank für den Einblick! Wie in meinem Beitrag schon beschrieben, fehlt mir einfach noch das 'richtige Licht', grade wenn ich abends munter werde und gerne was schminken und bloggen würde, geht's momentan nicht. Find ich wirklich sehr interessant, wie du und die anderen das macht und so Studioleuchten sind eine tolle Möglichkeit :)
    P.S. Schöner Blog, ich verfolge ich gern -sehr interessant! <3
    LG
    Sandra

    von http://wish-dream-star.blogspot.de/ :)

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich ein klasse Post!
    Ich finde es total toll, mal solche Hintergrund Einblicke zu bekommen, sehr interessant :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss mir auch unbedingt eine Kamera mit Drehdisplay holen, das nervt mich bei meiner Kamera total :(.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das ist schon so ziemlich professionell, für eine Bloggerin :D Ich habe mir meine Tageslichtlampen selber geschustert, sind allerdings mehr Lampe als Softbox, aber für manche Zwecke reicht es dann schon noch (: Softboxen wären viel zu verführerisch für die Katze :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  10. Hi Ramona,
    der Einblick in deine Fotografie ist sehr interessant für mich. Ich habe erst kürzlich damit gestartet und mir fehlten noch so einige Tipps. Ein Stativ habe ich immerhin schon und nun fehlen mir noch die Softboxen. Deine Fotos sind wunderschön :-) Weiter so!
    LG
    Elena

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ramona!
    Ich bin durch Zufall auf deinem Blog gelandet, werde aber nun öfter mal vorbei schauen! Ich mag deinen Schreibstil und deine Fotos :-) kannst du evtl. mal etwas über Tageslichtlampen schreiben falls du da Erfahrungen hast? Ich würde mir gerne welche ins Bad machen,damit ich auch frühmorgens gutes Licht zum schminken habe,bin aber mit diesem ganzen Lumen und Kelvin überfordert und weiß nicht was für den Zweck am Besten ist.
    Lieben Gruß Anna

    AntwortenLöschen